Podiumsdiskussion “Reparieren statt wegwerfen”

Wann: 21. August 2021, 19:00 Uhr

Wo: Schulstraße 9a, Evangelisch-methodistische Kirche Halle

Podiumsdiskussion u.a. mit Anna Cavazzini (GRÜNE Abgeordnete des Europäischen Parlaments für Sachsen-Anhalt), dem Repair Café Halle und anderen Interessierten der Kreislaufwirtschaft aus Halle/Umgebung

  • Welche Möglichkeiten gibt es von politischer Seite (speziell dem Europaparlament), um das Recht auf Reparatur durchzusetzen oder Hersteller zur Produktion besserer/reparierbarer Produkte zu bewegen?
  • Wo gibt es erste Erfolge, welche Schritte werden in der Politik getan, um Reparaturen möglich und als sinnvolle Alternative zum Wegwerfen besser zu etablieren?
  • Wie steht es mit dem Right2Repair (und was bedeutet das)?
  • Welche Maßnahmen könnte die Politik und welche könnten wir noch umsetzen?

Foto: https://www.annacavazzini.eu/pressefotos-kontakt/

In einer Open-Air-Podiumsdiskussion (begrenzte Teilnehmerzahl) und Live über Internet (gemeinsam mit Reparatur-Initiativen aus ganz Deutschland), werden am 21. August Anna Cavazzini (Abgeordnete der GRÜNEN im EU-Parlament und Vorsitzende des Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz), das Repair Café Halle und weitere Interessierte der Kreislaufwirtschaft (z.B. dem Eigenbaukombinat e.V.) über den aktuellen Stand des Right2Repair bzw. Fragen zur Reparierbarkeit von Gegenständen sprechen.

Beginn ist 19:00 Uhr in der Schulstraße 9a (Evangelisch-methodistische Kirche Halle)


Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist auf dem  YouTube-Kanal abrufbar.


Warum ist uns Reparieren so wichtig?

Wir verlinken an dieser Stelle das Reparaturmanifest von ifixit.com, da es alle wesentlichen Punkte zusammenfasst: