Christ, der Herr ist auferstanden!

Hand auf’s Herz: Wem ist beim Lesen der Überschrift auch die Melodie des schon beinahe 300 Jahre alte Schlager von Charles Wesley eingefallen? Dieses Lied ist, zumindest unter Methodisten, weltweit bekannt und beliebt. Aber neben diesem Lied einen die Methodisten derzeit weltweit auch die Ausgangsbeschränkungen und das Versammlungsverbot.

Das hält Christen aber nicht davon ab, dennoch gemeinsam die Auferstehung zu feiern und “Halleluja!” zu singen. Deshalb sind fast 400 Methodisten aus Afrika, Asien, Europa and Nordamerika dem Aufruf der der EmK-Medienagentur und dem Arbeitszweig für Evangelisation (Discipleship Ministries) aus Nashville (Tennessee, USA) gefolgt, und haben den Hymnus von Charles Wesley von zu Hause gesungen. Ihre Stimmen und Videos wurden nun zu einem großen Oster-Chor zusammengefügt und als Video auf YouTube veröffentlicht:

1) Christ, der Herr, ist auferstanden,
Halleluja, sagt es laut in allen Landen,
Halleluja. Siegesjubel hoch erschallt.
Halleluja. Erd und Himmel widerhallt.
Halleluja.

2) Was im Stalle hat begonnen,
Halleluja, ist im Felsengrab gewonnen,
Halleluja. Leben aus der Ewigkeit,
Halleluja, überwindet Tod und Zeit.
Halleluja.

3) Christus lebt, es sollen leben,
Halleluja, die sich ihm im Glauben geben,
Halleluja, und in seinen Händen ruhn!
Halleluja. Tod, wo ist dein Stachel nun?
Halleluja.

4) Großer König, dir zum Preise,
Halleluja, machen wir auf viele Weise,
Halleluja, aller Welt mit frohem Mund,
Halleluja, deinen Retternamen kund:
Halleluja!

Gesangbuch der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland, Nr. 224

1 Christ the Lord is risen today, Alleluia!
Earth and heaven in chorus say, Alleluia!
Raise your joys and triumphs high, Alleluia!
Sing, ye heavens, and earth reply, Alleluia!


2 Love’s redeeming work is done, Alleluia!
Fought the fight, the battle won, Alleluia!
Death in vain forbids him rise, Alleluia!
Christ has opened paradise, Alleluia!


3 Lives again our glorious King, Alleluia!
Where, O death, is now thy sting? Alleluia!
Once he died our souls to save, Alleluia!
Where’s thy victory, boasting grave? Alleluia!


4 Soar we now where Christ has led, Alleluia!
Following our exalted Head, Alleluia!
Made like him, like him we rise, Alleluia!
Ours the cross, the grave, the skies, Alleluia!

Charles Wesley schrieb dieses Lied ein Jahr nach dem Erweckungserlebnis von John Wesley. Es wurde für den ersten Gottesdienst der Wesleyanischen Methodisten in London, im Foundery Meeting House, einer verlassenen Gießerei geschrieben. Das war im Jahr 1739.

Der ursprüngliche Hymnus hatte elf(!) Strophen. Es wurde ursprünglich als “Hymne für den Oster Tag” gesungen.

Der ursprüngliche Komponist der Melodie mit dem Titel “The Resurrection” (Die Auferstehung) aus der Sammlung “Lyra Davidica”, wurde nie identifiziert. Die Sammlung erschien erstmals im Jahre 1708.

Das “Halleluja” am Ende jeder Zeile wurde wohl nicht von Wesley geschrieben, vermutlich wurde es Anfang des 19. Jahrhunderts durch einen Herausgeber hinzugefügt, damit der Text besser zur Melodie passte.

Informationen aus “101 Hymn Stories” von Kenneth W. Osbeck